Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau

Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau
Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau
Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau
Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau
Standort:

Reichenhainer Str. 70 ∙ 09126 Chemnitz

Auftraggeber / Bauherr:

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), NL Chemnitz

Architekt:

Burger Rudacs Architekten, München

Objekttyp:

Hochschule

Objektgröße:

Hauptnutzfläche HNF: 19.045 m², Bruttogrundfläche BGF: 30.832 m², Bruttorauminhalt BRI: 118.893 m³

Bauzeit:

Interim: 06/2009 – 09/2009, 1. BA: 11/2009 – 08/2011, 2. BA: 10/2011 – 06/2013

Baukosten:

KG 200 – 700, 50,6 Mio. € (brutto)

Unsere Leistung:

HOAI § 15 LP 6 – 8

Baubeschreibung:

Der Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau mit einer Länge von ca. 170 Metern und einer Tiefe von ca. 20 Metern umfasst acht Vollgeschosse und besteht aus einer in vier Segmenten/ Trakten errichteten Stahlbetonskelett-konstruktion, zwischen denen sich die Erschließungskerne befinden.

Die Sanierung und Modernisierung des 1972 errichteten Gebäudes erfolgte in 2 aufeinander folgenden Bauabschnitten mit vorheriger Herstellung der Betriebs- und Funktionsfähigkeit des 2. Bauabschnittes mit den beiden östlichen Trakten als Interimsmaßnahme während des Umbaus des 1. Bauabschnittes mit den beiden westlichen Trakten. Im Zuge des 2. Bauabschnittes erfolgte auch die Neuerstellung des Eingangsbauwerkes mit zwei darin angeordneten Hörsälen.

Nach Realisierung der gesamten Maßnahme, die auch den kontrollierten Teilrückbau des 5. und 6. Obergeschosses sowie den Neubau einer Technikzentrale auf dem Dachgeschoss vorsah, sind im Untergeschoss ein modernes Sprachzentrum, Sonderlabore, Lager, Haustechnikräume und Reserveflächen und im Erdgeschoss neben den Hörsälen Foyer, Seminarräume und Sprachkabinette zur Verfügung entstanden.

Die bisher vorhandene Gliederung in den Obergeschossen in einen Laborbereich im Norden und einen Bürobereich im Süden wurde beibehalten. Ausgehend von den in jeder Traktmitte vertikal angeordneten Zentralschächten verlaufen in jedem Geschoss zukünftig zentrale, zwei Meter tiefe, horizontale Servicezonen über die gesamte Gebäudelänge. Diese nehmen haustechnische Anlagen, Server- und Elektroinstallationsräume sowie Garderoben und Lagerräumen auf.


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry '53766da126e573f57d35b13c4ac902ac-649' for key 'checksum_pid' (UPDATE tl_search SET url='http://fischer-projektmanagement.de/projekte/technische-universitaet-chemnitz', title='Umbau, Sanierung und Teilneubau: Technische Universität Chemnitz', protected='', filesize='13.39', groups=0, pid='649', language='de', checksum='53766da126e573f57d35b13c4ac902ac', text='Umbau, Sanierung und Teilneubau: Technische Universität Chemnitz Zur optimalen Präsentation der Website muss JavaScript in den Einstellungen ihres Browsers aktiviert sein. Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau Standort: Reichenhainer Str. 70 ∙ 09126 Chemnitz Auftraggeber / Bauherr: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), NL Chemnitz Architekt: Burger Rudacs Architekten, München Objekttyp: Hochschule Objektgröße: Hauptnutzfläche HNF: 19.045 m², Bruttogrundfläche BGF: 30.832 m², Bruttorauminhalt BRI: 118.893 m³ Bauzeit: Interim: 06/2009 – 09/2009, 1. BA: 11/2009 – 08/2011, 2. BA: 10/2011 – 06/2013 Baukosten: KG 200 – 700, 50,6 Mio. € (brutto) Unsere Leistung: HOAI § 15 LP 6 – 8 Baubeschreibung: Der Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau mit einer Länge von ca. 170 Metern und einer Tiefe von ca. 20 Metern umfasst acht Vollgeschosse und besteht aus einer in vier Segmenten/ Trakten errichteten Stahlbetonskelett-konstruktion, zwischen denen sich die Erschließungskerne befinden. Die Sanierung und Modernisierung des 1972 errichteten Gebäudes erfolgte in 2 aufeinander folgenden Bauabschnitten mit vorheriger Herstellung der Betriebs- und Funktionsfähigkeit des 2. Bauabschnittes mit den beiden östlichen Trakten als Interimsmaßnahme während des Umbaus des 1. Bauabschnittes mit den beiden westlichen Trakten. Im Zuge des 2. Bauabschnittes erfolgte auch die Neuerstellung des Eingangsbauwerkes mit zwei darin angeordneten Hörsälen. Nach Realisierung der gesamten Maßnahme, die auch den kontrollierten Teilrückbau des 5. und 6. Obergeschosses sowie den Neubau einer Technikzentrale auf dem Dachgeschoss vorsah, sind im Untergeschoss ein modernes Sprachzentrum, Sonderlabore, Lager, Haustechnikräume und Reserveflächen und im Erdgeschoss neben den Hörsälen Foyer, Seminarräume und Sprachkabinette zur Verfügung entstanden. Die bisher vorhandene Gliederung in den Obergeschossen in einen Laborbereich im Norden und einen Bürobereich im Süden wurde beibehalten. Ausgehend von den in jeder Traktmitte vertikal angeordneten Zentralschächten verlaufen in jedem Geschoss zukünftig zentrale, zwei Meter tiefe, horizontale Servicezonen über die gesamte Gebäudelänge. Diese nehmen haustechnische Anlagen, Server- und Elektroinstallationsräume sowie Garderoben und Lagerräumen auf. Webdesign by C2media Umbau und Sanierung Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau, C2media Internetagentur', imageUrl=NULL, tstamp=1555705230 WHERE id='44') thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/zCearchPro/classes/Search.php(177): Contao\Database\Statement->execute('44')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}